Tischtennis-Aktuelles

Optimaler SVB-Heimspieltag!

Spiele vom 13.10.2018

SV Bohlingen I – TV Wahlwies   9:1

Ein unbekannter Gast wartete in diesem Spiel auf Markus Lesch, Marcus Kaatz, Patrick Winands, Michael Ohmann, Tom Widinger und Thilo Stammler, da der SVB noch nie gegen den TV Wahlwies gespielt hat. Doch das tat dem derzeit guten Lauf keinen Abbruch, denn auch in diesem Spiel hatten unsere Jungs alles fest im Griff.

Wieder einmal startete man furios mit den Doppeln. Weder Kaatz/Ohmann, noch Lesch/Stammler und Winands/Widinger ließen ihren Gegnern eine Chance und konnten sogar ohne einen verlorenen Satz klar die Spiele gewinnen.

Im Anschluss hatte Lesch in seinem ersten Einzel mehr Gegenwehr, konnte dennoch siegen und dominierte dabei in den Sätzen vier und fünf sein Gegenüber. Im zweiten Spiel war es für ihn eine klare Angelegenheit (3:0).

Auch Kaatz musste erst in sein Spiel finden. Er verlor knapp den ersten Satz, steigerte sich aber und ging mit 3:1 als Sieger von der Platte.

Überlegen zeigte sich danachWinands bei seinem 3:0, auch wenn er bei diesem Sieg einige glückliche Punkte verbuchen konnte.

Ohmann spielte ordentlich, kam aber nie so ganz mit der gegnersichen Spielweise zu recht, so dass am Ende ein 1:3 stand.

Unglaublich ist die Zuverlässigkeit der an Platz 5 und 6 spielenden Kräfte. So sorgten diesmal Widinger (3:0) und Stammler (3:1) jeweils mit ihrer typischen Spielweise für zwei weitere Siege.

Die Erste bleibt als Tabellenführer auf Kurs und kann mit breiter Brust die nächsten Aufgaben angehen.

 

SV Bohlingen II – TuS Immenstaad   8:5

Zum Spitzenspiel am Nachmittag, bei dem man den aktuellen Tabellenführer zu Gast hatte, standen auf Bohlinger Seite Tom Widinger, Thilo Stammler, Roland Müller und Thomas Brodt an der Platte. Mit großem Respekt vor dem Gegner erhoffte man sich im Vorfeld zumindest nicht zu verlieren und bestmöglich Paroli zu bieten.

Genau dazu war der Start mit den Doppeln optimal. Während sich Stammler/Brodt etwas überraschend ganz klar mit 3:0 durchsetzten, konnten auch Widinger/Müller mit 3:2 gewinnen.

In den Einzeln zeigte sich dann die Stärke der Gäste im vorderen Paarkreuz (Lämmlein und Herding). Diese beiden wurden zwar von Widinger und Stammler sehr gut bespielt, hatten aber immer das bessere Ende für sich. Dafür sorgte Müller mit seinen zwei Siegen (3:0 und 3:2) genauso wie Brodt (3:1, 3:1) für die nötigen Punkte um im Spiel zu bleiben.

Beim zwischenzeitlichen 6:4 für unsere Zweite musste sich zunächst auch Müller gegen Lämmlein geschlagen geben (0:3)  ehe Widinger mit 3:1 einen wichtigen Zähler verbuchen konnte.

Den Sieg perfekt machte dann Stammler, als er ohne große Mühe sein Spiel mit 3:0 gewann.

Damit war nicht nur eine echte Überraschung gelungen, sondern unsere Zweite hat nun auch verlustpunktfrei die Tabellenspitze erobert. Bleibt abzuwarten, ob im nächsten Spiel gegen SC KN-Wollmatingen III, die bis jetzt erst ein Spiel absolviert und gewonnen haben, die erfolgreiche Serie weiterhin Bestand hat. Wir drücken die Daumen!

 

SV Bohlingen III – RSV Neuhausen II   8:5

Nicht einfach war das Spiel für unsere Dritte, zumal neben Thomas Brodt auch kurzfristig Edmund Heyer ersetzt werden musste. Wie in der Vorwoche spielten Tobias Schoß, Stefan Fleckner, Brigitte Benz und Thomas Döbler. Das Team wollte auf jeden Fall Wiedergutmachung für die Niederlage in der Vorwoche!

Das dies nicht einfach werden sollte zeigte sich schon in den Doppeln. Zwar konnten Schoß/Fleckner recht eindeutig mit 3:0 gewinnen, jedoch zogen Benz/Döbler gegen die unangenehm zu bespielenden Dietrich-Brüder mit dem selben Ergebnis den Kürzeren.

Frontmann Schoß hatte in seinem ersten Spiel auch Mühe zu bestehen und verlor hier mit 0:3. Im zweiten Spiel machte er es besser, wartete auf die richtigen Bälle und gewann nach zähem Spiel mit 3:2. In seinem letzten Einzel war er dann klar überlegen (3:1).

Leider war Fleckner erneut zu ängstlich am Tisch und musste daher zunächst mit 0:3 und 1:3 die Spiele abgeben. Zu seinem Glück war der Gastspieler im letzten Einzel etwas schwächer, weshalb er nach einem 3:0 am Ende doch noch mal die Hände hochreißen durfte.

Garant für den Sieg der Dritten war die starke Leistung von Benz. In allen drei Spielen stellte sie sich sehr gut auf Ihre Gegenüber ein (3:0, 3:1, 3:1) und durfte sich letztendlich als Matchwinner feiern lassen.

Auch Döbler gab alles, hatte zunächst mit 2:3 etwas unglücklich das Nachsehen, doch sein 3:0 im zweiten Spiel wurde dringend benötigt!

Unter dem Strich steht der zweite Heimsieg, welchem im folgenden Gastspiel in Radolfzell die ersten Auswärtszähler folgen sollen!

 

Überhaupt ist die gegenseitige Unterstützung aller Spieler in der Tischtennisabteilung unglaublich groß. Dieses sehr gute Miteinander zeigt sich in viel Harmonie, einer tollen Stimmung und auch in erfolgreichen Ergebnissen! So ist dies wohl auch das Erfolgskonzept für die sensationellen Ergebnisse bei den Doppeln (Erste 11:1, Zweite 6:0, Dritte 5:3, Gesamtbilanz 22:4)! Das macht Lust auf mehr!