Back to Top

Sportverein Bohlingen 1949 e.V.



Tischtennis - Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die erste Tischtennismannschaft des SVB

SV Bohlingen I - TTC GW Konstanz V 8:0

Zum Rückrundenstart begrüßte die erste Mannschaft die Kameraden aus Konstanz, die mit einer leicht stärkeren Aufstellung antraten als beim Vorrundenspiel in Konstanz.
Das Spiel wurde um 18:00 Uhr gestartet und begann mit zwei erfolgreichen Doppeln aus Bohlinger Sicht. Unser Doppel eins mit Patrick Winands und unserem Neuzugang Marcus Lingk beherrschte das Spielgeschehen gegen Alwin Brakebusch und Volker Frey und gewann trotz des verlorenen zweiten Satzes souverän mit 3:1. Im Doppel zwei mit Marcus Kaatz und Michael Ohmann, der aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls unseren zweiten Neuzugangs Chris Bargheer diesmal als Ersatzspieler in der ersten Mannschaft aushalf, wurde der erste Satz durch unser bestens eingespieltes Doppel mit 11:4 gewonnen. Nachdem sich Kevin Hornstein und Katana Czajor besser in das Spiel reingekämpft hatten, hatten es Marcus und Michael etwas schwerer in den beiden folgenden Sätzen, die sie allerdings trotz der aufkeimenden Gegenwehr mit jeweils 12:10 für sich entscheiden konnten. Nach dem guten Einstieg in den Doppeln stand es somit 2:0 für den SVB I.

Weiter ging es mit den Einzeln Winands gegen Hornstein und Kaatz gegen Brakebusch.
Nachdem Winands in der Vorrunde gegen den damals hervorragend aufspielenden Hornstein noch das Nachsehen hatte, konnte dieser in keiner Weise an die Leistung des Vorrundenspiels anknüpfen und Winands gewann die durch ihn sehr offensiv geführte Partie glatt mit 3:0.
Kaatz hatte gegen Brakebusch leichte Startschwierigkeiten und verlor den ersten Satz glatt. Nachdem er sich aber wieder auf seine Qualitäten besonnen hatte, ließ er Brakebusch in den folgenden drei Sätzen keine Chance mehr, entschied das Match mit 3:1 für sich und stellte die zwischenzeitliche 4:0 Führung für die Bohlinger her.

Weiterlesen ...

Tischtennis - Bohlingen II gegen SC Konstanz-Wollmatingen III (7:7)

Die zweite Herrenmannschaft spielte am 13.01.2018 gegen Konstanz-Wollmatingen III ihr Heim- und Rückspielmatch in der Aachtal-Halle. Die 2. Herrenmannschaft der SVB’ler hat in der Rückrunde Verstärkung durch Michael Ohmann und Thomas Widinger erhalten. Beide spielten in der Vorrunde in der 1. Herrenmannschaft. Mit dieser Verstärkung könnte ein Aufstieg in die nächste Klasse bewerkstelligt werden.
Pünktlich starteten die Doppel Ohmann / Widinger gegen Scherer / de Boer und Brodt / Müller gegen Notter / Breiholz (11:9 / 12:10 / 10:12 / 11:6). Beide Doppel gingen an die SVB’ler, wobei das Doppel 1 etwas Schwierigkeiten hatte und erst im 5. Satz (11:3 / 11:4 / 5:11 / 13:15 / 11:8) die Entscheidung für sich herbeiführen konnte.

Die neue Nummer 1 in der Mannschaft, Michael Ohmann, musste gegen Japhet Breiholz antreten. Etwas unerwartet, wenn auch sehr knapp, verlor Ohmann die ersten beiden Sätze. Seitens der Zuschauer wurde angefeuert was ging. Michael gewann dann den dritten Satz und konnte so den Abstand verkürzen. Breiholz jedoch hatte einen sehr guten Tag erwischt und konnte Ohmann im 4. Satz in die Knie zwingen, der unglücklich (9:11/8:11/11:7/8:11) verlor. Parallel spielte die Nummer 2 Thomas Widinger gegen die Nummer 1 aus Wollmatingen, Daniel Notter. Widinger agierte gut gegen Notter und konnte gleich zu Beginn zwei Sätze für sich entschieden. Notter ließ aber nicht locker und konnte den 3. Satz knapp für sich entscheiden. Der 4. Satz jedoch war jedoch wieder fest in Widingers Hand und er gewann mit 3:1 (11:8/11:7/9:11/11:8).

Weiterlesen ...

Tischtennis - Schwerer Rückrundenauftakt erfolgreich gemeistert

SV Bohlingen III – TUS Immenstaad II 8:5

Nicht ganz einfach war die erste Aufgabe in der Rückrunde. Für unser Team spielten Schoß, Fleckner, Benz und Döbler gegen die gut aufgestellten Gäste.
Den Grundstein für den Erfolg legten wir bereits in den Doppeln, die beide sehr souverän gewonnen werden konnten. Das bewährte Doppel Döbler/Benz schaffte ebenso einen Dreisatzsieg wie auch die erstmals zusammen agierenden Schoß und Fleckner.

Auch danach konnten wir zunächst die ersten beiden Einzel gewinnen. Schoß hatte mit Dr. Neumayer keine Mühe (3:0) und Fleckner besiegte Murrer (3:1). Im Anschluss gingen dann beide Partien an die Gäste, da im Duell der beiden Damen unsere Biggi Benz gegen Engesser nicht ins Spiel kam (1:3) und Döbler gegen den Noppenspezialisten Rueff keine Chance hatte (0:3).
In der zweiten Einzelrunde waren es zunächst zwei Spiele auf Augenhöhe. Während Schoß gegen Murrer mit 3:2 gewinnen konnte, verlor Fleckner mit demselben Ergebnis gegen Dr. Neumayer. Dagegen hatte Benz keine Mühe mit Rueff und gewann souverän mit 3:0. Döbler musste sich gegen die Jugendspielerin Engesser geschlagen geben (1:3).

Beim zwischenzeitlichen Spielstand von 6:4 siegte Benz auch gegen Murrer mit 3:1. Leider konnte Schoß nicht den fehlenden Punkt für den Sieg gegen Rueff einspielen (1:3). Schließlich schaffte Fleckner nach zähem Start gegen die forsch aufspielende Engesser ein 3:1, was gleichzeitig den Sieg bedeutete.
In diesem Spiel zeigte sich, dass unsere Gäste hochmotiviert waren, uns als Tabellenführer ein Bein zu stellen. Aller Voraussicht nach wird das auch in den kommenden Spielen der Fall sein. Hoffentlich kann die Dritte dann auch weiterhin überzeugen.

Volleyball - Sieg im ersten Spiel im neuen Jahr für SV Bohlingen

Volleyball Oberliga Damen, TSG Wiesloch : SV Bohlingen (23:25, 25:22, 20:25, 23:25)

Eine starke Teamleistung bescherte dem SV Bohlingen am Samstag den ersten Sieg im neuen Jahr gegen den Tabellenachten TSG Wiesloch. Mit einem 3:1 Sieg gegen ein kämpferisches und überraschend stark aufspielendes Heimteam, sicherten sich die Bohlingerinnen drei wichtige Punkte und gute Stimmung für die späte Heimreise. Trotz Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz und einem Vier-Punkte-Rückstand bei 16:20, konnte der erste Satz mit 25:23 für die Gäste entschieden werden. Im zweiten Satz agierten die Mannschaft des SV Bohlingen zwar sicherer und führte über weite Phasen, verlor aber dennoch zu 22. Zu viele Eigenfehler gegen Satzende und ein starker gegnerischer Block verunsicherten das Team, das ohne Trainer angereist war und stattdessen Lina Hummel die Aufgabe als Spielertrainerin anvertraut hatten. Bohlingen ging jedoch mit der Situation gut um, startete selbstbewusst in den dritten Satz und erarbeitet sich eine 21:11 Führung. Wiesloch gab sich jedoch nicht geschlagen und der Satz konnte trotz schwieriger Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten, nur knapp mit 25:20 gewonnen werden. Im vierten Satz präsentierten sich beide Mannschaften stark und kämpferisch. Ein Satz auf Augenhöhe, mit langen Ballwechseln und guten Aktionen auf beiden Seiten, ging am Ende 25:23 verdient an den SV Bohlingen, der sich somit den fünften Tabellenplatz weiterhin sichern konnte.

Für den SV Bohlingen spielten: Günzel, Hummel, Maier K., Maier S., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Zametica

Am kommenden Sonntag, 21.01.2018 findet um 17:00 Uhr in der Münchriedhalle das spannende Derby gegen den USC Konstanz statt.

Volleyball - Zweite Damenmannschaft übernimmt die Tabellenführung

Bezirksliga Bodensee, USC Konstanz 4 : SV Bohlingen 2 (12:25, 17:25, 23:25), SV Bohlingen 2 : SG Litzelstetten/Radolfzell 4 (25:12, 25:10, 25:10)

Einen perfekten Start ins Jahr 2018 erwischt die zweite Volleyball-Damenmannschaft in der Bezirksliga. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Konstanz waren die SVB-Damen im ersten Satz hoch konzentriert und den Gastgeberinnen weit überlegen. Mit einem guten Aufschlagspiel, einer tadellosen Annahme und viel Ruhe und Übersicht auf dem Spielfeld hatte Konstanz keine Chance. Bohlingen gewann somit diesen Durchgang klar mit 25:12. Der zweite Satz verlief dann nicht mehr ganz so reibungslos. Bei den SVB-Damen schlichen sich immer häufiger leichte Fehler im Aufschlag und im Angriff ein, was Konstanz in die Karten spielte. Dennoch konnten die Aachtalerinnen ihre Führung mit einem 25:17 Sieg auf zwei Sätze ausbauen. Wie so oft, ist der dritte Satz dann der schwierigste. Konstanz gab sich noch lange nicht geschlagen und konnte immer öfters die Bohlinger Feldabwehr bezwingen. Es drohte ein vierter Satz, als sich Bohlingen ein Herz nahm und wieder deutlich besser im Angriff und Aufschlag agierte. Nach einem denkbar knappen Ergebnis ging aber auch dieser Satz verdient mit 25:23 an die SVB-Mädels, womit drei Pluspunkte auf dem Konto verbucht werden konnten.

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenletzten aus Litzelstetten/Radolfzell waren die Karten dann schnell gemischt. Bohlingen beherrschte zu jeder Zeit das Geschehen auf dem Spielfeld und war dem Gegner in allen Elementen überlegen. Hier ging es lediglich darum, die Konzentration hochzuhalten und eigene Fehler zu vermeiden. Dies gelang den SVB-Damen perfekt und somit konnten drei weitere Pluspunkte auf das Konto fließen, was die momentane Tabellenführung bedeutet.

Nun gilt es, am kommenden Wochenende die Tabellenführung zu verteidigen. Die SVB Damen spielen am Samstag, 20.01.2018 um 15:00 Uhr zu Hause in der Aachtalhalle gegen den unmittelbaren Verfolger und erneut gegen USC Konstanz 4.

Volleyball - Dritte Damenmannschaft lässt die Punkte in Jestetten liegen

Damen 3 13 01 2018 08 Bezirksklasse Bodensee, TV Jestetten 2 : SV Bohlingen 3 (25:22, 25:21, 25:21)

Mit viel Optimismus fuhren die Mädels aus Bohlingen in den Klettgau nach Jestetten, hatten die jungen Spielerinne doch das Hinspiel, wenn auch knapp, mit 3:1 gewonnen. Die Gastgeberinnen zeigten sich jedoch an diesem Tag von einer anderen Seite. Bohlingen machte zwar in vielen Phasen mächtig Druck im Aufschlag und konnte sich immer wieder herankämpfen, hatte aber im Angriff noch nicht die notwendige Konstanz und Effizienz, um Jestetten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Hinzu kamen doch noch einige Ungenauigkeiten im Zuspiel, was sich dann eben auch im Angriff bemerkbar machte. Der Verlauf der drei Sätze glich sich ziemlich. Jestetten ging meistens in Führung, wobei Bohlingen dann sehr oft gegen Ende des Satzes noch einmal aufholen konnte. Es gelang aber an diesem Tag leider nicht, die Leistung zu konservieren und somit muss man zugestehen, dass Jestetten dann doch das bessere Team war.

Dennoch bleibt die Chance in dieser Liga mit um den Aufstieg zu kämpfen, zu mahl die Punktabstände im oberen Tabellendrittel teilweise noch sehr gering sind.

Die Mädels haben am kommenden Sonntag, 21.01.2018 um 11:00 Uhr vor heimischer Kulisse in der Aachtalhalle die Chance wieder etwas für das Pluskonto zu machen, wenn es gegen die beiden Letzten in der Liga geht.

 

 

 

 

 

 

zu den Bildern