Back to Top

Sportverein Bohlingen 1949 e.V.



Fussball - Ungefährdeter Sieg beim Tabellenschlusslicht

FC Öhningen-Gaienhofen III – SV Bohlingen 0:6 (0:3)
Tore: 0:1 Palummo 20./ 0:2 Günzel 25./ 0:3 Slowik 31./ 0:4 Zimon 51./ 0:5 Engesser 72./ 0:6 Aster 85.

Nach fast einem halben Jahr Winterpause trat der SV Bohlingen zum ersten Punktspiel im Jahr 2017 beim bislang noch punktlosen Schlusslicht in Gaienhofen an. Was auf dem Papier nach einer eindeutigen Angelegenheit aussah, war auf dem Feld eine mindestens genau so klare Sache. Zwar machten es die Gastgeber unserem Team nicht leicht, da sie sich über 90 Minuten rein aufs Verteidigen beschränkten, jedoch gelang es mit etwas Geduld und dem ein oder anderen schönen Spielzug sich am Ende klar und hochverdient mit 0:6 durchsetzen zu können.

Den Anfang machte nach 20 Minuten Ricardo Palummo, der aus 25 Metern abzog und den Ball unter der Latte zum 0:1 einfahren lies. Kurze Zeit später war Chris Hoffmann mit dem Kopf zur Stelle, scheiterte jedoch an der Latte. Jan Günzel, der im Spielaufbau viele Bälle an sich riss, konnte dann nach 25 Minuten mit einem satten Schuss auf 0:2 erhöhen. Obwohl der SV Bohlingen mit gefühlten 80% Ballbesitz das Spiel ganz klar kontrollierte, war es durch die Betontaktik der Heimelf extrem schwer sich klare Chancen herauszuspielen. So war es auch nicht verwunderlich, dass es Mitch Slowik nach gut einer halben Stunde wohl zu bunt wurde und er den Ball mit einem platzierten Schlenzer ins untere Rechte Toreck verwandelte. Weitere Möglichkeiten wurden bis zur Pause nicht mehr genutzt da entweder immer das Bein eines Verteidigers im Weg stand oder der letzte Pass zu unpräzise war.

Weiterlesen ...

Tischtennis - 1. Mannschaft steigt auf

TT1 1Am Dienstagabend, den 28.03.17 wurde in Bohlingen das verschobene Punktspiel gegen den TTV Radolfzell III ausgetragen. Aufgrund der kurzfristigen Absage der Stettener Mannschaft, die für das am 01.04. angesetzte Spiel wegen Verletzungsproblemen keine Mannschaft mehr zusammen bekommen hat, war klar, dass die 1. Mannschaft den ersten Tabellenplatz nicht mehr verlieren würde. Dennoch wollte sich unsere 1. Mannschaft keine Blöße geben und auch das letzte Spiel gewinnen.

Bevor das Spiel eröffnet wurde, hatten die Bohlinger kurzfristig Mikrofon, Boxen und sogar Zuschauer organisiert. Rund 20 – 25 Zuschauer hatten sich in der Halle eingefunden, um die 1. Mannschaft anzufeuern. Da es für alle Spieler ungewohnt war, dass so viele Zuschauer anwesend waren, war die Nervosität bei allen Akteuren nicht zu übersehen.

Nach kurzer und mit Musik unterlegter, professioneller Vorstellung der Spieler durch unseren "Stadionsprecher" Stefan Fleckner wurden die beiden Eingangsdoppel begonnen.
Unser Doppel 1 mit Patrick Winands und Thomas Widinger, bislang in der Liga ungeschlagen, agierte zu Beginn recht nervös und dadurch war der erste Satz recht umkämpft. Je länger das Match jedoch andauerte, umso sicher wurden die beiden und konnten ein schlussendlich ungefährdetes 3:0 einfahren. Parallel spielte das bewährte Doppel 2 mit Michael Ohmann und Thomas Brodt, bei denen der Ablauf sehr ähnlich war. Auch sie konnten ein souveränes 3:0 erreichen. Damit stand es gleich zu Beginn 2:0 für die Bohlinger.

Weiterlesen ...

Volleyball - Saisonfinale Herren 1

Die letzten Spiele der Saison fanden für die Bohlinger Jungs an einem Doppel-Heimspieltag statt.

Die erwarteten Gegner waren der TuS Meersburg und die zweite Mannschaft aus Freiburg.
An diesem Tag ging es darum, in der Verbandsliga zu bleiben und nicht auf den Relegationsplatz abzurutschen.
Ein Punkt. Die Mannschaft brauchte nur noch einen Punkt um sich den Klassenerhalt zu sichern. Dadurch war der Druck aber keinesfalls geringer.

Der erste Satz hatte begonnen und man sah genau, dass es den Jungs ernst war. Die Bohlinger fanden sehr gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz 25:20. Noch ein Satz, dann hätten Sie das nötigste geschafft gehabt. So kam es dann auch.
Im zweiten Satz behielten die Jungs die Nerven und die Konzentration und gewannen mit 25:17.

Der Jubel war so groß, dass es aussah als wäre das Spiel schon zu Ende.
Der dritte Satz wurde mit 23:25 an die Gäste abgegeben. Im Vierten wurde das Spiel dann aber entschieden und die Bohlinger gewannen das erste und wichtige Spiel.

Weiterlesen ...

Tischtennis - Spielbericht gegen TTV Radolfzell IV

Saison mit 8:1-Sieg beendet

Im letzten Spiel der Saison musste man in der Aachtalhalle gegen den TTV Radolfzell IV antreten. In der Stammbesetzung Edmund Heyer, Roland Müller, Tobias Schoß und Brigitte Benz holte man sich dann wieder einen deutlichen Sieg. Die Radolfzeller waren sichtlich überfordert, nur ihr neuer Spieler Bühler konnte streckenweise etwas mithalten. Das Spiel ist schnell erzählt. In den Doppeln hatten die Radolfzeller keiner Chance. Sowohl Heyer/Schoß gegen Bühler/Lindenthal und Müller/Benz gegen Hoffmann/Gehring spielten zu deutlich auf. Obwohl es bei unserem Doppel Heyer/Schoß anfangs nicht so richtig lief. Man gewann zwar die ersten beiden Sätze, jedoch schlichen sich Nachlässigkeiten ein, so dass man einen Satz abgeben musste. Danach allerdings zeigte man konzentriertes Tischtennis und gewann sicher.

Weiterlesen ...

Tischtennis - TSV Dettingen war zu stark für SVB III

SVB III – TSV Dettingen I 3:8

Der TSV Dettingen trat zwar ersatzgeschwächt bei uns an, doch die beste Rückrundenmannschaft ließ nie Zweifel daran aufkommen, dass sie die Punkte mitnehmen werden. Die Doppelpartien konnten noch ausgeglichen gestaltet werden. Döbler / Fialkowski unterlagen (0:3), Fleckner / Breinlinger konnten mit ihrem Viersatzsieg aber zum 1:1 ausgleichen. In den Einzeln zeigte Dettingen dann seine Klasse und stellte uns vor teilweise unlösbare Aufgaben. Im hinteren Paarkreuz gab es für Thomas Döbler und Andi Fialkowski an diesem Tag nichts zu gewinnen, zu stark waren die Angriffe von König und Schäfer auf Dettinger Seite. Im vorderen PK schafften Stefan Breinlinger und Stefan Fleckner zwar je einen Sieg gegen Riedle, mussten aber jeweils dem besten Spieler der Liga, Jürgen Morgen, zum Sieg gratulieren. So zeigten wir insgesamt im letzten Spiel der Saison gegen den hohen Favoriten zwar nochmal eine gute Leistung, unterm Strich aber waren die Sportfreunde aus Dettingen eine Nummer zu groß für uns und gewannen verdient. Damit schließen wir unsere erste Saison zwar als Vorletzter ab, doch wir hatten trotzdem eine Menge Spaß und haben Einiges dazugelernt.

Volleyball - Bohlinger Volleyballerinnen mit gutem Saisonergebnis

TV Heidelberg : SV Bohlingen (25:19, 20:25, 25:19, 25:15)

Trotz Niederlage gegen die ehemalige Regionalligamannschaft aus Nordbaden konnten sich die Oberliga-Damen des SV Bohlingen am Ende über einen vierten Platz und die Rückkehr der beiden Weltenbummler Franziska Wagner und Mara Siegert freuen, die für alle überraschend in Heidelberg zum Spielbeginn auf einmal in der Halle auftauchten.

Im letzten Spiel der Saison standen sich bezüglich Körpergröße zwei sehr unterschiedliche Teams gegenüber. Die Damen des TV Heidelberg stellten die Angreifer der Aachtalerinnen mit sehr großen Blockreihen vor eine durchaus schwierige Aufgabe. Sehr schnell wurde klar, dass Heidelberg an diesem Tag nur mit sehr klugem und platziertem Angriffsspiel beizukommen wäre. Bohlingen zeigte sich kämpferisch und gab sich alles andere als geschlagen obwohl die Gastgeberinnen den ersten Satz mit 25:19 für sich entscheiden konnten. Der zweite Satz bewies, daß Körpergröße allein noch nicht ein Garant für einen Sieg ist. Mit gutem Aufschlagspiel, einer immer besser postierten Feldabwehr von Tanja Rothenbacher und cleveren Angriffen hat man Heidelberg den Zahn gezogen und mit 25:20 gezeigt, dass auch in Bohlingen gutes Volleyball gespielt wird. Der dritte Satz begann erneut hoffnungsvoll für die SVB Damen. Bohlingen konnte sich ein 07:04 Vorsprung erarbeiten als Heidelberg mit ihrer starken Außen- und Mittelangreiferin aufdrehte und Punkt um Punkt an den Gästen vorbeizog. Letztendlich musste man sich gegen die doch dominanteren Heidelbergerinnen geschlagen geben. Mit 25:19 und 25:15 ging Satz drei und vier dann auch nach Nordbaden, die trotz Sieg Bohlingen in der Endplatzierung nicht überholen konnten.

Weiterlesen ...