AllgemeinTischtennis-Aktuelles

Radolfzell für die Dritte zu stark

Spiel vom Samstag, 2. November 2019

TTV Radolfzell III – SV Bohlingen III 8:2

Na ja, beim Tabellenführer darf man schon mal ins Straucheln kommen, auch wenn es unser Team mit Thomas Brodt, Tobias Schoß, Biggi Benz und Thomas Döbler schon gereizt hätte, den Gastgeber etwas mehr zu ärgern. Doch auch so verkaufte sich unsere Dritte gut und zeigte ihre Klasse an den Platten.

Schon im ersten Doppel lag ein Punktgewinn in greifbarer Nähe für Brodt/Benz. Nach drei engen Sätzen führte man mit 2:1 bevor das Radolfzeller Paar auf- und somit auch das Spiel drehte (2:3). Trotz guter Gegenwehr mussten sich auch Schoß/Döbler mit 0:3 geschlagen geben.

Wieder einmal spielte Brodt in seinen Einzeln gut mit, war öfters kurz vor dem Satzgewinn und musste am Ende dennoch zweimal ein 0:3 akzeptieren.

Einen guten Tag erwischte Schoß, der stark aufspielte und seine Schläge geschickt einsetzte. War es ihm im ersten Spiel noch nicht vergönnt als Sieger vom Tisch zu gehen (2:3), so überraschte er mit einem glatten 3:0 in seiner zweiten Partie.

Eher bescheiden war die Ausbeute von Benz, die leider nicht so gut zurecht kam und beide Spiele ohne Satzgewinn verlor.

Nicht unbedingt zu erwarten, war der große Auftritt von unserem „Obelix“ (Döbler), der nervenstark viele Angriffsschläge blockte und so ein 3:2 feiern konnte. Eine andere Spielweise erwartete ihn beim zweiten Gegenspieler, auf die er sich nicht so recht einstellen konnte (0:3).

Dieses Derby ging somit an den Favoriten. Doch die Art und Weise, wie das Team sich gegen die Niederlage gestemmt hat, lässt hoffen. Zwar kommt als nächstes mit dem TUS Immenstaad der Zweitplazierte, aber zum einen kann an einem guten Tag auch hier gepunktet werden und zum anderen wartet danach mit dem SV Litzelstetten II ein nicht ganz so großes Kaliber.