AllgemeinTischtennis-Aktuelles

Holpriger Saisonstart!

Spiele vom Samstag, 14.09.2019

SV Bohlingen I – RSV Neuhausen 7:9

Erstmals ein Bezirksklassenspieltag in Bohlingen – und was für einer! In Bestbesetzung sollte es ein ganz heikles Spiel werden, dass es wirklich in sich hatte und 3 1/2 Stunden dauerte.

Das in dieser Klasse ein anderer Wind weht, zeigte sich schon in den Eingangsdoppeln. Lesch/Widinger (0:3) hatten ebenso das Nachsehen, wie Bargheer/Winands (1:3). Immerhin eroberten Kaatz/Ohmann den ersten Spielpunkt (3:0).

In den Einzeln, zeigte sich die sehr kontrollierte, wenn auch eher defensive Spielweise der Gäste, die unseren Jungs immer wieder den Zahn zog. So mussten Lesch (0:3, 0:3) und Bargheer (1:3, 0:3) Ihren Gegenspielern gratulieren.

Im mittleren Paarkreuz hatte Winands zunächst keine Antwort gegen einen Materialspieler (0:3). Dafür zeigte er im zweiten Match ein überlegtes Spiel, feuerte die richtigen Bälle ab und gewann verdient 3:2. Gegen dieser Spieler gewann auch Kaatz mit 3:2, musste aber im Entscheidungssatz zunächst sechs Matchbälle gegen sich abwehren. Auch sein zweites Einzel war ein Krimi, bei dem er wieder über die volle Länge gehen musste. Beim Stand von 10:5 sprang sein Topspin auf die Kante, was jedoch nicht vom Neuhausener Schiedsrichter gesehen wurde. Zwar gab der Gegenspieler zu, einen Kontakt gehört zu haben, jedoch blieb der Schiedsrichter bei seiner Meinung. Nach kurzer Diskussion war Kaatz dadurch aus dem Tritt und gab so noch dieses wichtige Spiel ab.

Erfreulich war die Spielstärke von Ohmann, der recht klar mit 3:1 und 3:0 siegte. Auch Widinger blieb ohne Niederlage. Ein offensives Spiel entschied er mit 3:2 für sich. Danach gab sein Gegenüber das Spiel freiwillig ab, da er sich als Schiedsrichter in dem oben genannten Spiel von Kaatz nach der anschließenden Diskussion nicht mehr sportlich messen wollte…

Beim Stand von 7:8 kam es zum Schlussdoppel. Hier war die Gäste einfach zu stark und gewannen gegen Bargherr/Winands mit 3:1.

Schade, dass es letztendlich nicht zum ersten Punkt gereicht hat, aber es scheint, als ob wir in der richtigen Liga angekommen sind!

TV Überlingen II – SV Bohlingen III 8:0

Mit zwei neuen Gesichtern an der Platte (Patrick Isele und Stefan Ruhland), verstärkt durch Biggi Benz und Tobias Schoß, gab es leider keinen guten Rundenstart für unsere Dritte. Zu dominant waren die Gastgeber, die dies eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Aber egal, denn Spielpraxis wird das Team wieder weiterbringen, zumal im nächsten Match auch noch weitere etablierte Kräfte wieder dabei sein werden.

SV Bohlingen IV – TSV Mimmenhausen V 1:8

Von dem weiteren Aufschwung beim SV Bohlingen zeugt auch die Tatsache, dass nun auch eine vierte Mannschaft gemeldet wurde. Hier gaben neben Thomas Litterst gleich drei Akteure Ihr „Stell-Dich-ein“ (Stefan Zepf, Ralf Rappenecker, Patrick Isele).

Umso schöner ist es, dass bereits im Doppel von Litterst/Isele mit 3:2 der erste Punktgewinn verzeichnet werden konnte. Auch sonst ist es beachtbar, dass ein paar Sätze gewonnen wurden, auch wenn diese nicht zu weiteren Einzelsiegen reichte.

Ganz sicher kommen mit weiterer Spielerfahrung auch schon bald bessere Ergebnisse.