Tischtennis-Aktuelles

SVB im dreifachen Siegesrausch!

Spiele von Samstag, 16. März 2019

SV Bohlingen I – TTS Gottmadingen II 9:1

Wiedergutmachung war die Devise gegen die Gäste, bei denen man in der Hinrunde die einzigste Niederlage kassierte. Für die eindrucksvolle Durchführung gegen die gut mitspielenden Gottmadinger sorgten Markus Lesch, Marcus Kaatz, Patrick Winands, Chris Bargheer, Michael Ohmann und Tom Widinger.

Schon bei den Doppeln lief es einfach gut für den SVB. Egal ob Lesch/Wiginder (3:1), Kaatz/Ohmann (3:2) oder Winands/Bargherr (3:0) – alle agierten hochkonzentriert und gewannen in hochklassigen Partien.

Dieser Vorsprung im Rücken beflügelte auch bei den Einzeln. So konnte Lesch gleich zweimal den Gegenspielern seine Spielweise aufdrücken und damit jeweils 3:1 gewinnen.

Kaatz spielte ebenfalls ein starkes Match, wurde aber bei seinen Topspinbällen zu oft geblockt, so dass er am Ende mit 1:3 den Kürzeren zog.

Ein sehr kontrolliertes Spiel zeigte Winands, der mit all seiner Raffinesse ein hart umkämpftes, aber verdientes 3:2 erzielte.

Ruhig und abgeklärt, wie man es von ihm gewohnt ist, ballerte Bargheer seinem Gegenüber die Bälle um die Ohren (3:1).

Nicht minder machte es auch Ohmann, der recht souverän zu einem 3:1 kam.

Das Spiel von Widinger gegen seinen Trainingsfreund Gabriel war geprägt von einer taktisch sehr cleveren Spielweise. Leichte, schnittlose Bälle auf die Rückhand und das gezielte Abwarten auf den Schmetterschlag brachten ihm ein 3:1.

Man merkte unseren Jungs die Spielfreude förmlich an, weshalb der Sieg ganz klar ein Fingerzeig in Richtung Konkurrenz ist. Immerhin geht es am nächsten Wochenende gleich gegen beide direkte Verfolger. Dann bitte erneut diesen Willen, diese Leidnschaft und die mannschaftliche Geschlossenheit zeigen!

SV Bohlingen II – TTC GW Konstanz VI 8:0

Leichte Beute für unsere Zweite waren die Punkte gegen den Tabellenletzten. An den Tischen waren dafür Michael Ohmann, Tom Widinger, Thilo Stammler und Roland Müller zuständig.

Schon in den Doppeln ließ man den Gästen nicht den Hauch einer Chance und Ohmann/Stammler sowie Widinger/Müller gewannen klar mit 3:0.

Auch danach ging es Schlag auf Schlag. Ohmann hatte nicht wirklich Mühe in seinen Einzeln und gewann mit 3:0 und 3:1.

Widinger blieb sogar ganz ohne Satzverlust gegen überforderete Gegenspieler.

Lediglich Stammler musste sich etwas mehr strecken, war aber dennoch bei seinem 3:2 immer Herr der Lage.

Ebenfalls ohne große Anstrengung erspielte Müller ein lockeres 3:0.

Nach diesem klaren Sieg folgt nun noch das Abschlussspiel in zwei Wochen gegen Mühlhofen. Dort wird es sicher wieder etwas schwerer um die Punkte einzufahren, dennoch ist auch hier der SVB Favorit.

SV Bohlingen III – SC Konstanz-Wollmatingen IV 8:1

Gegen die direkt vor uns in der Tabelle liegenden Gäste, wollte die Dritte mit einem Sieg die Plätze tauschen. Dafür nahmen Thomas Brodt, Tobias Schoß, Stefan Fleckner und Biggi Benz ihre Schläger in die Hand. Mit einer couragierten Leistung wurde das Ziel souverän erreicht. Natürlich kam die etwas ersatzgeschwächte Aufstellung der Konstanzer uns entgegen.

Den Grundstein für den Erfolg legte unsere Dritte in den Doppeln. Brodt/Fleckner (3:1) und Schoß/Benz (3:2) spielten jeweils etwas zielstrebiger als Ihre Gegenüber.

Immer besser in seinen Spielfluss kommt wieder Thomas Brodt. Als unser Frontmann verdiente er sich mit einer guten Leistung ein 3:2 und ein 3:0.

Ähnlich lief es bei Schoß, der in seinen Schlägen sehr überlegt wirkte und ebenfalls mit 3:0 und 3:2 gewann.

Ohne große Mühe konnte Fleckner zunächst 3:0 gewinnen. In seinem zweiten Spiel brauchte er lange um die passende Spielweise zu finden, ehe er auch hier mit 3:2 siegte.

Leider hatte Benz einen Kontrahenten, der ihr gar nicht lag und sie so etwas überraschend klar mit 0:3 verlor.

Durch diesen Sieg hat man nun zum einen den vierten Platz erobert und zum anderen bis auf den verlustpunktfreien Tabellenführer gegen alle anderen Teams gepunktet. Respekt gebührt der Dritten, die als Aufsteiger schon jetzt in der Staffel überzeugt hat!

Wieder einmal war bei diesem Heimspieltag eine mannschaftsübergreifende, tolle Stimmung. Ein Dankeschön an alle Fans, die den Weg in die Aachtalhalle gefunden haben und dafür sicher nicht enttäuscht wurden!