Tischtennis-Aktuelles

Pokalsieg in Konstanz

Pokalspiel vom 8. Februar 2019

TTC GW Konstanz VI – SV Bohlingen I 2:4

In der Liga entwickelt sich der TTC GW Konstanz IV zum größten Konkurrenten um die Meisterschaft. Da war es vielleicht ganz gut vor dem Rückrundenspiel bereits im C-Pokal sich gegen dieses Team beweisen zu müssen. Dem stellten sich Markus Lesch, Marcus Kaatz und Chris Bargherr. Auch wenn es anfangs etwas holprig lief, bissen sich unsere Jungs in die Partie und haben den Halbfinaleinzug klar gemacht.

Hin und Her wog das erste Einzel von Lesch und ging folgerichtig in den Entscheidungssatz. Hier führte unsere Nr. 1 schon mit 6:1, bekam dann aber wohl etwas weiche Knie und musste doch noch das Spiel abgeben.

Parallel spielte Kaatz in einem ähnlich ausgewogenen Match. Auch hier bedurfte es fünf Sätze und auch hier hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich.

Das erste Ausrufezeichen für den SVB setzte Bargherr, der seinem Gegenüber klar die Grenzen aufzeigte und mit 3:0 gewann.

Im folgenden Doppel schien fast schon der erste, sehr umkäpfte Satz spielentscheidend zu sein. Unsere Jungs (Lesch/Kaatz) legten ihre ganze Klasse rein und gewannen diesen mit 15:13. Das war wohl der Knackpunkt, den ab nun lief es immer besser, so dass auch das Doppel mit 3:1 für uns endete.

Jetzt brillierte auch Lesch in seinem zweiten Einzel, bei dem er seine „Karbatschen-Vorhand“ oft genug ins Ziel brachte und so 3:0 gewann.

Kaatz war es dann vorbehalten mit einem 3:1 den Sack endgültig zu zumachen.

Der gute Lauf hält also an. Großartig! Der Verdienst ist das Final-Four-Turnier im C-Pokal am Ende der Runde. Vielleicht gelingt wie im letzten Jahr der Pokalsieg im Bezirk Bodensee, wodurch erneut die Endrunde der Südbadischen Pokalsieger winken würde.

Auf jeden Fall wurde den Gastgebern schon mal deutlich gemacht, dass man für ein vielleicht vorentscheidendes Rückspiel in der Liga gerüstet ist!