AllgemeinTischtennis-Aktuelles

Optimaler Heimspieltag

Spiele vom 2. Februar 2019

SV Bohlingen I – RV Bittelbrunn III 9:0

Die Vorgabe, in dem Spiel Tabellenerster gegen -letzter keine Blöße zu zeigen, wurde durch Markus Lesch, Marcus Kaatz, Patrick Winands, Chris Bargherr, Michael Ohmann und Tom Widinger hervorragend umgesetzt. Nie kamen in diesem Spiel Zweifel über den Ausgang auf und so holte sich das Team erstmals in dieser Saison einen verlustpunktfreien Sieg!

Schon die Doppel waren eine klare Sache. Kaatz/Ohmann gewannen ebenso ohne Satzverlust, wie auch Lesch/Widinger. Und auch Winands/Bargherr brachten das Doppel mit 3:1 sicher nach Hause.

Im Anschluss hatte jeder nur ein Einzel, da sich alle recht souverän durchsezten konnten. Das spannendste Spiel hatte dabei noch Kaatz, der im vierten Satz zwei Matchbälle gegen sich abwehren musste, ehe auch er sein Spiel im Entscheidungssatz durch brachte.

Ob der Gegner wirklich als Prüfstein für die noch bevorstehenden Aufgaben gesehen werden kann, darf angezweifelt werden. Zu einseitig waren die einzelnen Begegnungen, zumal der SVB im ganzen Spiel nur vier Sätze abgab. Egal, denn die Punkte sind eingefahren und wir auf dem richtigen Weg!

SV Bohlingen II – TTS Gottmadingen III 8:1

Etwas mehr gefordert wurde unsere Zweite, die sich mit Michael Ohmann, Tom Widinger, Thilo Stammler und Roland Müller im Lokalderby gegen nicht zu unterschätzende Gäste beweisen mussten. Das gelang sehr eindeutig mit einem winzigen Schönheitsfehler.

Nichts zu holen gab es für unsere Gäste in den Doppeln. Denn sowohl Stammler/Ohmann (3:0) als auch Widinger/Müller (3:1) spielten in gewohnter Formation sehr sicher.

Ohmann legte danach gegen seinen jungen Kontrahenten stark vor (3:0). Im zweiten Einzel mühte er sich gegen einen Noppenspieler, durfte dennoch nach fünf Sätzen jubeln.

Gegen den selben Spieler schaffte es Widinger leider nicht seine Topspins ins Ziel zu bringen, so dass er am Ende etwas überraschend mit 0:3 unterlag. Dafür schaute er sich im zweiten Spiel seinen Gegner genau aus und kontrollierte sehr überlegt die Partie (3:1).

Eine klare Sache war das erste Spiel von Stammler (3:0), während er im zweiten Spiel nach 2:0 Satzführung etwas nachlässig wurde. Im Entscheidungssatz ging er wieder sehr konzentriert zu Werke und gewann dadurch 3:2.

Mannschaftsführer Müller hatte nur ein Einzel, in dem er eine gewisse Anlaufzeit brauchte, ehe er seinem Gegenüber mit viel Spin und platziertem Spiel das Nachsehen gab (3:2).

Die spielerische Leistung des Teams war wieder einmal sehr ansprechend und zeigt allemal, dass wir den Kampf um den Titel noch lange nicht aufgegeben haben. So ist´s recht, Jungs!

SV Bohlingen III – SV Litzelstetten III 8:0

Wie bei unserer Ersten ging es auch für die Dritte gegen den Tabellenletzten. Mit Thomas Brodt, Tobias Schoß, Stefan Fleckner und Edmund Heyer konnten wir ganz klar aufzeigen, dass wir im Gegensatz zu unseren Gästen und Mitaufsteigern, uns sehr gut in der Klasse aklimatisiert haben.

Obwohl unser Doppel Schoß/Heyer fünf Sätze für den Sieg benötigte, hatte man nie das Gefühl, das hier etwas anbrennen könnte. Noch eindeutiger war das 3:0 von Brodt/Fleckner.

Danach gab es sechs sehr überlegene Einzel-Siege, bei denen nur ein einziger Satz abgegeben wurde.

Entsprechend schnell war das Match nach nur einer Stunde und 20 Minuten wieder vorbei. Durch den ersten verlustpunktfreien Sieg der Dritten, ist man nun mit einer total ausgeglichenen Bilanz von 9:9 Punkten und 50:50 Spielen auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Und das als Aufsteiger, einfach super!

Besonders erwähnenswert an diesem sensationellen Heimspieltag sind die zahlreichen Zuschauer und Freunde, teils vom TTC Singen, teils vom TV Arlen und natürlich auch unsere an diesem Wochenende nicht eingesetzten Spieler des SVB! Es ist unglaublich stark, wie wir uns gegenseitig unterstützen und uns so zu dem gemacht haben, was wir jetzt sind!