Tischtennis-Aktuelles

Gleich dreimal „zweiter Sieger“

Spiele vom Samstag, 25.10.2019

TSV Mimmenhausen III – SV Bohlingen II 8:4

Beide Teams erhofften sich in diesem Duell der Tabellennachbarn doppelt zu punkten. Für unsere Zweite standen Thilo Stammler, Roland Müller, Sebastian Wandrey und Stefan Fleckner an der Platte. Aber wieder einmal lief man einem frühen Rückstand hinterher, welcher schließlich einfach eine zu große Hypothek war.

Gerade in den Eingangsdoppeln schafft es die Zweite derzeit nicht gegenzuhalten. So verloren Stammler/Wandrey (1:3) genauso wie Müller/Fleckner (0:3) jeweils ihr Spiel.

In den Einzeln hatte Stammler zunächst gegen ein aufstrebendes Talent das Nachsehen (0:3), bezwang dann aber einen Materialspieler mit 3:1. Zum Schluß war etwas die Luft draußen, als er nocheinmal mit 0:3 verlor.

Müller mühte sich zweimal vergeblich und fand so gut wie überhaupt nicht in sein Spiel (1:3, 0:3). So Tage gibt es leider auch mal.

Verlassen kann sich das Team derzeit auf Wandrey, auch wenn er sich in seinen ersten beiden Partien zweimal über fünf Sätze durchbeißen musste (3:2, 3:2). Im letzten Einzel fanden zu wenige Schläge die Platte, so dass er hier mit 1:3 unterlag.

Fleckner startete ganz gut mit einem Satzgewinn, gab danach aber zu einfach das erste Spiel noch ab (1:3). Wenigstens schaffte er es im zweiten Einzel, wiederum nach gutem Beginn, einen Spielpunkt mit einem heimgezitterten Sieg zu ergattern (3:2).

Nein, es war nicht das erhoffte Spiel gegen einen direkten Konkurrenten. Zum Glück wissen wir, dass die Zweite mehr kann und das werden die Jungs sicher auch bald wieder an der Platte zeigen. Also, ruhig bleiben und weiterhin an das Team glauben!

TTS Gottmadingen III – SV Bohlingen III 8:1

Eine schwere Aufgabe hatte unsere Dritte vor der Brust. Dem stellten sich Thomas Brodt, Tobias Schoß, Biggi Benz und Thomas Döbler. Mehr als ein Ehrenpunkt sollte leider nicht herausspringen.

Eigentlich schade, denn die Doppel waren heiß umkämpft und schon hier lag etwas Zählbares für den SVB durchaus in der Luft. Brodt/Benz hielten gut dagegen, unterlagen aber schließlich mit 1:3. Ähnlich erging es auch Schoß/Döbler, die sich erst im Entscheidungssatz dem guten Gastgeberdoppel beugen mussten.

Danach spielte Gottmadingen groß auf und gewann gleich fünfmal mit 3:0. Lediglich der von der Vierten aufgerückte Döbler zeigte eine starke Partie und gewann überraschend mit 3:0 sein Einzel. Am Ende kratzte Benz noch einmal an einem Sieg, verlor aber auch hier knapp mit 2:3.

Die Deutlichkeit der Niederlage muss nun verkraftet werden. Doch unsere Dritte ist dafür erfahren genug. Es gilt gegen andere Gegner voll da zu sein und dann die Punkte zu erspielen.

TTC GW Konstanz V – SV Bohlingen IV 8:0

Als Neuling gegen den Tabellenführer kann man schon mal „unter die Räder“ kommen. Ohne Satzgewinn zu bleiben ist zwar bitter, wird aber dank der tollen Moral in der Truppe sicher als neue Erfahrung gut verdaut. Für den SVB hielten Ralf Rappenecker, Stefan Ruhland, Thomas Litterst und Frank Hoffmann ihre Tischtennisschläger in der Hand.

Keine Angst Jungs, das sind Erfahrungswerte, die euch nur weiter bringen können. Der Spaß am Spiel ist das Wichtigste und dass dieser bei Euch vorhanden ist, zeigt ihr in jedem Training. Genau deshalb sind auch alle stolz, mit Euch in der Vierten den SVB-Haufen von Tischtennisverrückten erweitert zu haben!