Fussball-Aktuelles

Auswärtssieg in Allensbach

Am Sonntagnachmittag traf die Bohlinger Elf im Auswärtsspiel auf den SV Allensbach. Nach der Heimniederlage eine Woche zuvor war man gewillt auswärts wieder dreifach zu punkten. Die ersten Minuten waren recht ausgeglichen. In der 10.Spielminute spielte Allensbach einen eigentlich harmlosen langen Ball in Richtung Torwart Lessmeister, dieser konnte den Ball allerdings nicht richtig festhalten und Allensbach traf daraufhin zur 1:0 Führung. Die Bohlinger Elf verdaute den Rückstand gut und kam durch Jan Günzel in der 30.Spielminute verdientermaßen zum Ausgleich. Nach einer starken Balleroberung im Mittelfeld wurde Timo Sigmund schön freigespielt und dieser blieb vor dem Tor eiskalt und traf nur eine Minute später zur 1:2 Führung. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause versuchte Allensbach den Druck zu erhöhen, ohne dabei die Bohlinger Defensive wirklich in Bedrängnis zu bringen. In der 65. Spielminute war die Abwehrreihe der Gastgeber zu weit aufgerückt, Timo Sigmund wurde super freigespielt, lief alleine auf den Torhüter zu und ließ auch diesmal dem Torhüter keine Chance und traf zum 1:3. In der 80.Spielminute erhöhte wiederum der stark spielende Timo Sigmund auf 1:4. Die Gastgeber betrieben daraufhin nochmals Ergebniskosmetik und verkürzten in der 84.Spielminute auf 2:4, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Unter dem Strich ein absolut verdienter Auswärtssieg für die Bohlinger Elf, die derzeit mit 21 Punkten auf Platz 5 der Kreisliga A liegt.

Am Samstag den 10.11.2018 trifft man im nächsten Heimspiel auf den SV Markelfingen. Anpfiff auf dem heimischen Aachtalsportplatz ist um 14:30Uhr. Über zahlreiche Unterstützung zum vorletzten Heimspiel im Jahr 2018 würden wir uns sehr freuen!

SV Allensbach – SV Bohlingen 2:4
Tore: 1:0 Patrick Enz (10′), 1:1 Jan Günzel (30′), 1:2 Timo Sigmund (31′), 1:3 Timo Sigmund (65′) 1:4 Timo Sigmund (80′), 2:4 Patrick Enz (84′)

Ergebnis Spiel Zweite Mannschaft:
Phönix Gottmadingen 2 – SV Bohlingen 2 2:4